Heimatverein-Holzheim

Banner

Hinter den folgenden Begriffen stehen die Zeittafeln für Holzheim, angefangen von der Geologie ( 408 Mio. Jahre v.Chr.) über die Steinzeit, Römerzeit, (Frühmittelalter, Mittelalter bis zur Neuzeit i.A.).
Von den Zeittafeln aus sind weitere Verlinkungen zu den einzelnen Themen vorhanden.

Da die Archäologie sehr umfangreich ist, werden wir nach und nach neue Informationen eintragen. Also schaut mal öfters rein, es wird immer etwas neues geben.

  Geologie (400 Mill. bis Heute)

 

(40.000 v.Chr. bis 2.000 v.Chr.)

 

(2.000 v. Chr. bis 53 v. Chr.)

 

(von 53 v.Chr. bis 455 n.Chr. Aufgabe von Köln)

 

 
Frühmittelalter
(von 455 bis ca. 900 n.Chr.)

 

 
Mittelalter
(von ca 900 bis ca. 1500 n.Chr.)

 

 
Neuzeit
ab 1500 n.Chr.

Sonderausstellung Bonn - Revolution Jungsteinzeit -

 

Unter diesem Motto wurde am 4. September die neue Archäologische Landes-ausstellung von NRW in Bonn eröffnet. Schirmherrin dieser Ausstellung ist die Ministerpräsidentin von NRW, Hannelore Kraft. Das besondere an dieser Ausstellung, es werden auch zwei Steinbeile der Archäologie-Werkstatt des Heimatverein Holzheim ausgestellt. Es handelt sich :

Erstens um ein sehr großes Steinbeil dessen Besitzer Hans Höffges aus Löveling ist. Er hat im Sommer 1987 beim Kartoffel roden dieses Steinbeil auf einem Feld zwischen Holzheim und Reuschenberg gefunden. Es ist 34 cm lang und wiegt 2680 gr.


mehr lesen

alle Artikel zeigen

Die Zeit läuft uns davon!

Holzheimer Hobby-Archäologen entreißen der Geschichte ihre Geheimnisse

Die lange und sorgfältige Arbeit im düsteren Keller des Holz­ heimer Rathauses und die langen Stunden auf den Äckern rund um den Ort zahlen sich für Bernd Gerigk und sein Team von der Arbeitsgruppe Archäologie im Heimatverein Holzheim oft aus - manchmal sogar deshalb, weil man nicht weniger als eine Sensati­ on zu Tage fördern kann, wie etwa das größte steinzeitliche Stein­ beil, das je nördlich der Alpen gefunden wurde. Ob die Sensation als solche bestätigt werden kann, wird sich vermutlich in den kom­ menden Wochen entsche iden, denn das Fundstück befindet sich derzeit zur wissenschaft lichen Untersuchung in Bonn.


mehr lesen

alle Artikel zeigen

Datum: 20.09.2017
Besucher:
online: 1 heute: 1 gestern: 0 gesamt: 2 Rekord: 20.09.2017 (1)